Text Size
22
Mai
2017

DGS-TT-Meisterschaft Einzel, Doppel und Mixed in Holzwickende / Dortmund am 29.04.2017

Abteilungen: Tischtennis

DGS-TT-Meisterschaft Einzel, Doppel und Mixed in Holzwickende / Dortmund am 29.04.2017

- Persönliche Impressionen -

Für die Deutschen Meisterschaften konnten sich Jan Erik Baron (2. Platz), Thomas Pauka (3. Platz) und Christian Gewiese (6. Platz) während der Nordostdeutschen Meisterschaften am 25.3.2017 qualifizieren.

Leider musste Jan E. Baron aufgrund seiner Prüfungsvorbereitungen die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften absagen. Am Freitag machten sich die Hamburger Sportler auf den Weg, wobei sie zufällig unterwegs Martina Ehlers und ihren Betreuer Axel Aukam aus Braunschweig auf einem Rastplatz trafen. Dabei erfuhren sie, dass sie Übernachtungen im gleichen Hotel gebucht hatten.

Nach der Ankunft im Hotel kehrten alle gemeinsam beim Italiener ein und tankten dort in geselliger Runde Kraft für das Turnier tags drauf.

Am Samstag begaben sich alle nach einer morgendlichen Stärkung auf den Weg zur Sporthalle. Am Turnier nahmen 9 Damen und 14 Herren teil. Doris erwischte bei der Auslosung am Freitag leider eine sehr schwierige Gruppe. Sie sollte gegen Ehlers, Diederich, Moll und Wernhart antreten. Drei von ihnen gehören zu den Nationalspielerinnen. Mit dieser Leistungsstärke konnte sie nur bedingt mithalten und belegte insgesamt den 8. Platz. Im Doppel mit Martina Ehlers gelang ihr jedoch der 3. Platz, über den sich beide sehr freuten!

Bei den Herren gelang Christian und Thomas in der Gruppenphase jeweils der zweite Platz. Sie waren somit unter die letzten 8 Spieler gekommen. Im Viertelfinale musste Christian gegen Sebastian Schölzl aus Halle und Thomas gegen Ivan Rupic aus Dortmund jeweils die Segel streichen.

Im Spiel um den verbleibenden 5. bis 8. Platz traten Thomas und Christian gegeneinander an, wobei Thomas das hart umkämpfte Spiel in 4:2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Christian spielte somit um den 7. Platz gegen Bolsinger aus Rottenburg, den er in 4:2 Sätzen besiegte.  Thomas verlor leider gegen Knöll aus Rottenburg 4:1 und wurde somit immerhin 6.

Im Doppel erreichten beide Spieler des HGSV das Halbfinale, das sie gegen die Titelfavoriten Mark Mechau/Thomas Bähr verloren. Beim Spiel um den 3. Platz reichte eine 9:3-Führung im Entscheidungssatz nicht aus, so dass sie in der Verlängerung unterlagen und immerhin den 4. Platz erreichten.

Im Gemischten Doppel mangelte es den Spielern des HGSV an Losglück. So mussten sie bereits in der 2. Runde gegen das Nationalpaar Annette Hein/Thomas Bähr die Segel streichen.

Immerhin erreichte Thomas mit Nazia Jokel aus Dortmund den 4. Platz. Bei dem Spiel verlor er gegen Charisa Wernhart/Mark Mechau.

Die Siegerehrung wurde direkt nach dem Turnier in der Sporthalle durchgeführt. Ivan Rupcic hatte seine alten Pokale gestiftet.

Anschließend trennten sich die Wege der Hamburger: Thomas fuhr Richtung Köln, während Christian und Doris noch einmal TT-Kollegen aus Halle im italischen Restaurant trafen und den Abend in einer Cocktailbar ausklingen ließen.

Nach durchzechter Nacht machten sie sich am nächsten Morgen nach dem Frühstück auf den Heimweg zurück in den hohen Norden J.   

Bericht Lünzmann / Pauka

  • gelesen: 624